SV Neuhof II - SGH 2:3

Endlich wieder mal ein Sieg, so haben alle nach den 90 Minuten in Neuhof sicherlich empfunden. Am Ende benötigten wir zwar auch etwas Glück, letzendlich waren es aber mehr als verdiente 3 Punkte.

Nachdem die Führung von Tyrone Suggs recht schnell wieder ausgeglichen wurde, hatte unsere Elf wesentlich mehr vom Spiel und der Gegner war maximal bei Standards wirklich gefährlich. In der zweiten Hälfte mussten unsere Torhütern (!) lediglich 4 Bälle abwehren, von denen allerdings einer den Weg ins Tor fand.

In einem Spiel, in dem man eigentlich klar überlegen war und das 3:1 viel früher fallen muss, fing man sich kurz vor Schluss durch einen Fernschuß, der leider immer passieren kann, den Ausgleich. So brachte man sich fast noch um den verdienten Lohn. Allerdings durfte man am Ende doch noch jubeln, denn nach einer kurz ausgeführten Ecke konnte Waqas Khan Ahmad den Ball mit etwas Glück ins lange Eck schlenzen und so bei seinem Exverein den Siegtreffer markieren.

Ein wichtiger Sieg für die Tabelle, aber auch für die Moral der Mannschaft, die nun hoffentlich beim Heimspiel gegen Petersberg II nachlegen kann.

Zu den Spieldaten ->

SGH - Edelzell 2:4

Wenn es nicht läuft, dann läuft es einfach nicht. Und bei unserer Elf läuft es mal absolut gar nicht. Auch im siebten Spiel hintereinander ging man nicht als Sieger vom Platz und konnte in diesen Spielen lediglich einen Punkt ergattern.

Im Spiel gegen den Aufsteiger aus Edelzell brachte man sich vor allem in der ersten Hälfte auf die Verliererstraße. Nach teilweise eklatanten Fehlern und einer viel zu laschen Einstellungen stand es bereits zur Pause 4:1 für den Gast, wobei dieser alle 5 Tore selbst erzielte.

Erst in der zweiten Halbzeit konnte unsere Mannschaft das Spiel in die Hand nehmen und war fortan zumindest gleichwertig, wenn nicht sogar den Tick besser. Allerdings war man in der gegnerischen Hälfte zu harmlos und konnte kaum Gefahr aufs Tor der Gäste erzeugen. Und wenn man mal in aussichtsreicher Position war, fehlte der berühmt berüchtigte Zentimeter zum Glück (wie bei einem gut getretenen Freistoß von Pacal Croon, der nur ans Lattenkreuz klatschte). Lediglich der Anschlusstreffer durch Daniel Leinweber nach einer Ecke von Torsten Malkmus war uns heute vergönnt.

Ist man in die Saison noch als einer der Mitfavoriten gestartet und hat man sich auch intern gute Chance ausgerechnet, oben mitzuspielen, so muss man aktuell sagen, gilt der Blick eher nach unten. Mit gerade einmal 7 Punkten aus 9 Spielen kann man nicht von einem Aufstiegskanditaten sprechen. Die Wende muss schnellstmöglich her und vermutlich fehlt der Mannschaft, neben den vielen Verletzten, auch nur das eine Erfolgserlebnis, um wieder in die Spur zu kommen.

Zu den Spieldaten ->

SGH - Türk. SV Fulda 1:3

Auch gegen den Türkischen SV sollte es vor heimischer Kulisse nicht zu einem Sieg oder Punktgewinn reichen.

Drei haarsträubende Fehler in der Hintermannschaft luden den Gegner geradezu zum Torschießen ein. Da hilft es dann auch nichts, wenn das restliche Spiel eigentlich ausgeglichen gestaltet wurde.

Der Gast nutze seine Chancen gnadenlos. Wir versuchten zwar und Kampfgeist und Moral stimmt, aber mehr als der Anschlusstreffer durch Lukas Matschke wollte dabei nicht raus springen.

Zu den Spieldaten ->

Rönshausen - SGH 4:2

Zum Oktoberfest in Rönshausen gab es bei teilweise strömendem Regen wieder eine Niederlage mit nach Hause zu nehmen. Erneut stark ersatzgeschwächt geriet man bereits in der 7. Minute mit 1:0 in Rückstand, als durch eine vollkommen unnötige Grätsche der Schiedsrichter nur noch auf den Punkt zeigen konnte und der fällige Elfmeter sicher vewandelt wurde.

In de Folge kam unsere Mannschaft etwas besser ins Spiel, ohne jedoch nach vorne mit der notwendigen Struktur zu agieren. Erst nach der Halbzeit nahm man dann das Heft in die Hand und spielte wirklich Fußball.

Folgerichtig konnte man direkt in der 46. Minute den Ausgleich erzielen, als Lukas Matschke sich auf der Außenbahn durchsetzte und mustergültig auf den sehr gut eingelaufenen Mirco Michel ablegte, der kaum noch Probleme hatte, den Ball ins Netz zu buxieren.

Kurz darauf ging man dann auch in der 51. Minute mit 2:0 in Führung, als sich Johann Pfannenstiel gut durchsetze und den Ball aus 20 Metern im langen Eck versenkte. Es wäre aber nicht die Saison der SGH, wenn von nun an alles glatt laufen würde. Kurz nach diesem Tor musste nämlich Waqas Khan Amahd und auch der Torschütze verletzt vom Platz. Dies gab dem Spiel einen Bruch und der Gast übernahm wieder die Oberhand, was kurz nach dem Führungstreffer dann auch zum 2:2 führte.

Obwohl nur noch gegen 10 Mann (ein Spieler des Gastgebers hatte Rot gesehen) konnte man sich von nun an nur noch aufs Verteidigen beschränken. Dies klappte dann leider nur bis zur 84. Minute. Letzendlich machte Rönshausen dann auch noch das 4:2 und die nächste Niederlage war besiegelt.

Mit nun 5 Niederlagen muss man nun zusehen, dass man schnellstmöglich die Kurve bekommt, um nicht komplett den Anschluss nach oben bzw. sogar ans Mittelfeld zu verlieren und so vielleicht noch den Hauch eine Chance auf einen der vorderen Plätze zu wahren. Schafft man es nicht, ab sofort zu gewinnen, ist die Saison schon vorbei, bevor sie überhaupt begonnen hat.


Zu den Spieldaten ->

 

Büchenberg - SGH 1:1

Nach den 3 Niederlagen in Folge konnte unsere Mannschaft in Büchenberg endlich mal wieder punkten, auch wenn es am Ende zwei Punkte zu wenig waren.

Über weite Strecken waren wir die spielbestimmende Mannschaft und hatten gerade in der zweiten Hälfte mehrere hochkarätige Chancen, die man aber einfach nicht im Tor unterbringen konnte.

Umso größer war die Freude dann über das 1:0 durch Philipp Herzog, der aus spitzem Winkel ins kurze Eck traf.

Bei einer Ecke kurz vor Schluss brachte man sich dann noch um den verdienten Sieg und lies den Gegner vollkommen frei zu Kopfball kommen. Bezeichnend für unsere bisherige Saison wurde der Ball noch drei mal abgefälscht, eher er schließlich im Tor landete.

Zu den Spieldaten ->

>
2018  SG Hattenhof  globbers joomla templates