100 Jahre SGH

SG Hattenhof - SV Neuhof II 7:1

Im Gemeindederby am Tag unseres Frühlingsfest gab es gegen die zweite Mannschaft des SV Neuhof einen klaren 7:1 Erfolg. Gegen eine in allen Belangen unterlegene Gruppenligareserve, die zugegebener Maßen mit einer halben Alte Herrenmanschaft angereist war und sich dann mit einer frühen roten Karte noch selber schwächte, war der Sieg eigentlich zu keiner Zeit wirklich gefährdet und hätte sogar höher ausfallen müssen.

Insgesamt muss man unserem Mannschaft zwar ein klar überlegen geführtes Spiel attestieren, am Ende ist man aber viel zu sorglos mit seinen Chancen umgegangen. Kann man die insgesamt 9 Latten- oder Pfostentreffer noch als Pech abstempeln, spielte man in vielen Situationen die Angriffe einfach nicht gut genug zu Ende oder vergab leichtfertig hochkarätige Chancen. Ein zweistelliges Ergebnis war mehr als drin.

Bereits in der ersten Minute wurde der Torreigen durch Lukas Matschke eröffnet, der eine Ecke von Torsten Malkmus einköpfte. In der 8. Minute lies dann der Torwart der Gäste einen eher harmlosen Freistoß durch die Hände gleiten und in der 12. holte sich dann der Gast noch eine absolut dämliche Rote Karte ab. So war das Spiel eigentlich bereits nach 15. Minuten entschieden. Lediglich der Elfmeter zum 3:1 (Daniel Nüchter hatte in der 24. auf 3:0 erhöht) brachte nochmal sowas wie Hoffnung für den Gast mit sich.Gefühlt musste unsere Torwart Kai Kühne aber nicht einmal mehr einen Ball halten und war an diesem Tag weitgehend beschäftigungslos.

Nach teilweise kuriosen Szenen vor dem gegnerischen Tor und eben 9 Mal Aluminium war es schließlich Frederik Röhrig, Pascal Croon (FE) und erneut 2 mal Daniel Nüchter, die den Entstand besiegelten. Ein auch in der Höhe verdienter Sieg stand zu buche und die Feierlichkeiten konnten beginnen.

In den nächsten Spielen muss man nochmal konzentriert ans Werk gehen, um definitiv nichts mehr mit dem Abstieg am Hut zu haben. Gewinnt man von den restlichen 5 Partien den überwiegenden Teil, kann man sogar mit einem Auge noch auf Platz 3 bzw. 4 schielen, was in Anbetracht des bisherigen Saisonverlaufs ein absolut zufriedenstellendes Ergebnis wäre.

Unsere Mannschaft:

Kai Kühne - Tyrone Suggs, Nicolai Weß, Julian Leinweber - Pacsal Croon, Nikolas Leinweber - Lukas Matschke (Philipp Herzog), Torsten Malkmus, Dennis Weimann (Frederik Röhrig) - Simon Möller (Niklas Matschke), Daniel Nüchter

Bor. Fulda II - SG Hattenhof 3:3

Mit einem am Ende mehr als verdienten Punktgewinn kehrt unsere Elf vom Spiel bei der Reserve von Borussia Fulda zurück. Nach zwischenzeitlichem 3:1 Rückstand kämpfte sich die Mannschaft ins Spiel zurück und glich, trotz Unterzahl, kurz vor Schluss noch aus.

Das Spiel startete perfekt für unsere Elf und obwohl Fulda von beginn an Feldüberlegen war, machten wir durch Lukas Matschke den 1:0 Führungstreffer. Die Reserve des designierten Gruppenligameisters war mit etlichen Spielern aus dem Kader der ersten Mannschaft verstärkt und wollte mit aller Macht diesen Sieg, um den drohenden Abstieg aus der A-Liga noch zu verhindern.

So war es wenig verwunderlich, dass in der ersten Halbzeit Borussia klar die Tonangebende Mannschaft war und vor allem unsere Elf teilweise in Erfurcht erstarrte. So produzierte man sehr viele Fehlpässe und unnötige Ballverluste und lud den Gegner immer wieder zum Torabschluss ein. Am Ende kann man vermutlich noch froh sein, nur mit einem 2:1 Rückstand in die Kabine gegangen zu sein.

Die ersten 15 Minute der zweiten Halbzeit boten dann ein ähnliches Bild und in der 52. Minute fing man sich das 3:1 ein. Die Wende wurde dann in der 60. Minute eingeleitet, als Borussia die zwei stärksten Spieler aus dem Spiel nahm, um sie anschließend in der ersten Mannschaft ein zu setzen. Nun kam die SGH besser auf und machte mächtig Druck auf den gegnerischen Kasten. Dieser Aufwand wurde dann in der 67. Minute belohnt, als Daniel Nüchter vom eingewchselten Torsten Malkmus auf die Reise geschickt wurde und auf Simon Möller ablegte, der den Ball schließlich ins Tor beförderte.

Mitten in diese Drangperiode und kurz nach dem Anschlusstreffer musste man dann einen weiteren Rückschlag hin nehmen und Marcel Gajic flog mit Gelb/Rot vom Platz. Unsere Elf lies sich aber auch davon nicht schocken, spielte weite munter nach vorne und setze alles auf eine Karte. Der Gegner hatte in dieser Phase eine Menge guter Konterchancen, die wir aber immer wieder mit Einsatzwillen und Kampfgeist zu nichte machten.

In der 81. Minute war es dann soweit und nach mustergültiger Flanke von Lukas Matschke köpfte Pascal Croon den vielumjubelten Ausgleich. Damit wollte sich aber unsere Elf nicht zufrieden geben und versuchte weiter alles. Trotz der ein oder anderen aussichtsreichen Situation blieb es aber beim 3:3.

Unsere Elf konnte zwar in diesem Spiel nicht ganz an das sehr gute Spiel gegen Lehnerz anknüpfen, zeigte aber, dass sie eine sehr gute Moral hat und vor allem jeder Spieler bereit ist, für den anderen mit zu laufen und bis zum bitteren Ende nicht aufsteckt. Im Derby gegen SV Neuhof II gilt es nun, beide Tugende zusammen zu werfen und dem Heimischen Publikum vielleicht wieder ein Spektakel zu bieten. Sollt edie gelingen, steht einem ausgelassenen Frühlingsfest nichts im Weg.

Unsere Mannschaft:

Dominic Farnung - Tyrone Suggs, Nicolai Weß, Dennis Weimann - Pascal Croon, Nikolas Leinweber (Torsten Malkmus) - Lukas Matschke, Marcel Gajic, Niklas Matschke - Simon Möller, Daniel Nüchter

SG Hattenhof - Nieder-Moos

Erneute gab es beim Spiel gegen Nieder-Moos ein torreiches Unentschieden, am Ende stand es 3:3. Wenn man bedenkt, dass es bis zur 90. Minute noch 3:1 gestanden hat, muss man von 2 Punktverlusten sprechen.

Unsere Elf vergab im Laufe des Spiels wieder mehrfach sehr gute Chancen und machte sich dann in den letzten Minuten das Spiel selbst kaputt. Mit einer Gelb-Roten Karte und 2 Stellungsfehlern hatte man den Sieg selbst aus der Hand gegeben.

Unsere Mannschaft:

Dominic Farnung - Tyrone Suggs, Nicolai Weß, Julian Leinweber - Pascal Croon, Nicolas Leinweber - Lukas Matschke (Niklas Matschke), Marcel Gajic, Simon Möller - Torsten Malkmus (Frederik Röhrig), Daniel Nüchter

SG Hattenhof - TSV Lehnerz III 6:0

Gegen die Reserve der Reserve des Oberligisten, die aktuell auf dem zweiten Platz liegt, gab es am Ende ein doch sehr überraschendes Ergebnis. Mit einer sehr guten Leistung wurde Lehnerz III mit einem 6:0 vom Platz gefegt und so eindrucksvoll unter beweis gestellt, dass man gegen die Gegner aus dem oberen Drittel zumeist gut aussieht.

Bereits nach 15 Minuten war das Spiel allerdings schon mehr oder weniger entschieden. In der 8. Minute verwandelte Pascal Croon einen Foulelfmeter und hämmerte in der 13. Minute einen zu kurzen Klärungsversuch in die Maschen ehe dann Daniel Nüchter einen Schuss von Simon Moller über die Linie beförderte.

Natürlich war damit dem Gast der Schock an zu merken und nur langsam fand Lehnerz in die Partie, die nach dem Drippelschlag erst mal ein wenig verflachte.

Es dauert bis zur 55. Minute, ehe Lukas Matsche eine Flanke von Torsten Malkmus ins Tor köpfte und damit endgültig die Gegenwehr von Lehnerz brach.

Für den Gast kam es dann ganz bitter: zunächst machte Torsten Malkmus mit einem "Billiardtor" - der Ball klatschte erst gegen dem linke Pfosten, dann gegen den rechten und anschließend über die Linie - das 5:0 und dann zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul an Daniel Nüchter erneut auf den Punkt und gab dem Verursacher korrekterweise wegen Notbremse die Rote Karte. Den fälligen Strafstoß verwandelte wiederum Pascal Croon sicher.

Am Ende verlief das Spiel natürlich optimal und die frühen Tore verliehen unserem Team natürlich Sicherheit. Dennoch muss man unserer Elf über weite Strecke attestieren, dass sie gegen den Tabellenzweiten das Spielgeschehen bestimmten und Ball und Gegner laufen liesen. Auf der gezeigten Leistung lässt sich aufbauen und wenn man diese Form in die kommenden Spiele retten kann, sollte man sicherlich am Ende unter den ersten 5 landen.

Unsere Mannschaft:

Dominic Farnung - Tyrone Suggs, Nicolai Weß, Julian Leinweber - Pascal Croon, Nicolas Leinweber (Denis Weimann) - Lukas Matschke (Frederik Röhrig), Niklas Matschke - Simon Moller (Torsten Malkmus), Daniel Nüchter

SG Hattenhof - SV Hauswurz 0:2

Auch im neuen Jahr gibt es nichts neues von den Spielen der SGH zu berichten. Im Gemeindederby gegen Hauswurz war man über weite Strecken die bessere Mannschaft und hatte enorm viele Chancen, am Ende stand man aber wieder einmal mit leeren Händen da.

Weiterlesen: SG Hattenhof - SV Hauswurz 0:2