Meister!!!!!

Kreisliga A Fulda/Lauterbach

Mehr erfahren

SG Hattenhof App

Die SGH für die Hosentasche!

Mehr erfahren

Nächste Spiele

KOL Fulda Süd 19/20 - 5. Spieltag
Fr, 23. Aug. 2019 19.00
SG Bad Soden II
SG Bad Soden II
SG Hattenhof
SG Hattenhof
-:-
KL C4 Fulda/Rhön 19/20 - 19. Spieltag
Fr, 06. Sep. 2019 19.00
DAFKS Kontakt Fulda
DAFKS Kontakt Fulda
SG Hattenhof II
SG Hattenhof II
-:-

Letzte Spiele

KOL Fulda Süd 19/20 - 3. Spieltag
So, 11. Aug. 2019 15.00
SG Hattenhof
SG Hattenhof
FV Steinau
FV Steinau
4:3
KL C4 Fulda/Rhön 19/20 - 2. Spieltag
So, 11. Aug. 2019 13.15
SG Hattenhof II
SG Hattenhof II
SC Motten II
SC Motten II
1:5

KOL Fulda Süd 19/20

# Mannschaft Spiele Punkte
1 SG Hattenhof 3 9
2 Spvgg. Bimbach 4 7
3 SG Huttengrund 3 6
4 SV Mittelkalbach 3 6
5 SG Bad Soden II 3 6

SG Hattenhof feiert 95jähriges Jubiläum

Mit einem Festwochenende hat die SG Hattenhof ihr 95jähriges Bestehen gebührend begangen. An 3 Tagen wurde von Samstag bis Montag rund ums Bürgerhaus ein buntes und abwechslungsreiches Festprogramm angeboten.

Los ging es am 28.06. mit einem Festgottesdienst, den Pfarrer Michael Rother zelebrierte und der Vorstand der Sportgemeinschaft mit gestaltete. Direkt im Anschluss an die heilige Messe ging es dann ins Bürgerhaus, wo der Kommersabend stattfand. Zunächst wurde man aber von der Aktualität eingeholt und entschied sich auf Grund des Achtelfinalspiels der WM um eine Verschiebung des Programms um eine Stunde. Pünktlich zum Beginn der Verlängerung begrüßte dann aber der 1. Vorsitzende Torsten Malkmus alle Gäste und freute sich besonders über die Anwesenheit fast aller Ehrenmitglieder. Besonders begrüßte er auch die Vertreter der anderen Ortsvereine sowie von befreundeten Nachbarvereinen.


Die ersten Grußworte gebührten anschließend der Schirmherrin des Jubiläums, der Bürgermeisterin von Neuhof, Maria Schultheiß. Komplettiert wurde der politische Reigen mit den Grußworten von Landrat Woide und Ortsvorsteher Otto Mahr, die allesamt das enorme gesellschaftliche Engagement des Vereins in besonderem Maße würdigten.
Neben den Ehrungen der langjährigen Mitglieder, die für 25, 40, 50 und mehr als 55 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden, standen 2 besondere Ehrungen im Mittelpunkt. Mit Reinhold Weß und Heribert Vogel wurden 2 Mitglieder, die sich über die Maßen hinaus für den Verein engagierten und engagagieren, zu neuen Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt. Mit über 26 (Reinhold Weß) bzw. knapp 60 Jahren (Heribert Vogel) ehrenamtlicher Tätigkeit sind sie ein unverzichtbarer Teil der langen Geschichte der SG Hattenhof und haben sich diese Würdigung mehr als verdient.

Mit zwei Gesangseinlagen sorgte Maranata während des Kommers für einen Leckerbissen für die Ohren, ehe man direkt nach den Grußworten der anwesenden Vereine sich wieder dem Achtelfinale der WM widmete.

Am Sonntag stand dann der traditionelle Festumzug auf dem Programm, der den widrigen Bedingungen trotzte und nicht komplett ins Wasser fiel. Neben den einzelnen Abteilungen der Sportgemeinschaft nahmen hier auch nahezu alle anderen Vereine aus Hattenhof am Umzug teil und wurden von den Original Schwarzbachtalern musikalisch zum Bürgerhaus begleitet. Hier war dann natürlich bestens für das leibliche Wohl gesorgt und bei Leckereien vom Grill, Kaffee und Kuchen konnte man erneut den Original Schwarzbachtalern lauschen, die unter der Leitung von Uwe Nenzel ihr ganzes Repertoire zeigten und von klassischer Blasmusik bis hin zu aktuellen Schlagern fast alles zu bieten hatten. Am Ende des Tages stand dann wieder die WM auf dem Programm und einige genossen den Tag, auf Grund der Verlängerung, noch bis nach Mitternacht.

Den Abschluss bildete schließlich der mittlerweile auch schon zur Tradition gewordene Haxenabend, der an diesem Montag klar im Zeichen des Achtelfinals der Deutschen Mannschaft stand. In schwarz-rot-goldenem Gewand zeigte sich nicht nur das Publikum, sondern auch die Zuschauer fieberten mit unserer Nationalmannschaft. Zwangsläufig fand auch dieser Abend dann seinen Abschluss erst nach Mitternacht und nach dem perfekten Einzug ins Viertelfinale bereute sicherlich keiner das bleiben und das Fest fand einen würdigen Abschluss.

 

Die Festzeitschrift

 

 

CPR Certification